BIO

Stephan Plecher

(ENG)

Born in 1990, Stephan Plecher received classical piano lessons at the local music school in Cham (GER) since the age of five and soon started developing his passion for improvisation and Jazz music. After several workshops and lessons with a.o. Martin Schrack and Rob Bargad, he joined the Bavarian Youth Jazz Orchestra conducted by Harald Rüschenbaum in 2006. In the same year, he began extraordinary studies in Jazz-piano at Musikhochschule Nürnberg with Martin Schrack, which he continued until the year of 2010. From 2011 to 2015, he has studied Jazz-piano at Konservatorium Wien (AUT) with Aaron Wonesch and Oliver Kent, as well as Jazz-composition and -arrangement with Andy Middleton from 2012 to 2013. He is currently living in Basel (CH).

Stephan Plecher won a first prize at the Bavarian youth contest “Jugend Jazzt”, solo piano in 2004 and 2006; His band “Station 5” was awarded a prize at the same contest in 2008, as well as at the international band contest “Startbahn Jazz” in Straubing (GER) in 2010. In 2012, he was chosen to represent the Conservatory of the City of Vienna at the annual meeting of the IASJ association in Graz (AUT) and became awardee at the Marianne Mendt Youth Sponsorship. The Stephan Plecher Trio, founded in 2013, was still in the same year awarded with a grant and a special jury prize at the conservatory’s “Fidelio” contest. In 2014, Stephan Plecher won the 4th International Jazzhaus Piano Competition in Freiburg (GER) and the main award at the “Generations Masterclasses” in Frauenfeld (CH).


***
(DE)

Der 1990 geborene Stephan Plecher erhielt bereits im Alter von fünf Jahren klassischen Klavierunterricht an der Landkreismusikschule Cham (D) und begann im Laufe der Zeit, seine Leidenschaft für Jazz zu entwickeln. Nach zahlreichen Workshops und Unterricht u.a. bei Martin Schrack und Rob Bargad trat er 2006 schließlich dem Landesjugendjazzorchester Bayern unter der Leitung von Harald Rüschenbaum bei. Noch im selben Jahr begann Stephan Plecher ein Jungstudium mit Hauptfach Jazzpiano bei Prof. Martin Schrack an der Musikhochschule Nürnberg, das er bis 2010 fortführte. Von 2011 bis 2015 studierte er Jazz-Klavier an der Konservatorium Wien Privatuniversität bei Aaron Wonesch und Oliver Kent sowie zwischen 2012 und 2013 Jazz-Komposition und -Arrangement bei Andy Middleton. Derzeit lebt Stephan Plecher in Basel (CH).

Stephan Plecher wurde 2004 und 2006 mit einem ersten Preis beim Landeswettbewerb „Jugend Jazzt“ Bayern in der Solowertung ausgezeichnet; seine Band „Station 5“ wurde 2008 beim gleichen Wettbewerb ebenso als Preisträger ausgezeichnet, wie 2010 beim internationalen Bandwettbewerb „Startbahn Jazz“ in Straubing (D). 2012 durfte er die Konservatorium Wien Privatuniversität beim jährlichen Treffen der „International Association of Schools of Jazz (IASJ)“ in Graz vertreten und wurde Preisträger der Marianne-Mendt-Nachwuchsförderung. Das 2013 gegründete Stephan Plecher Trio wurde noch im selben Jahr in der Finalrunde des „Fidelio“-Wettbewerb des Konservatoriums Wien mit einem Stipendium sowie einem Sonderpreis der Jury ausgezeichnet. 2014 gewann Stephan Plecher den 4. Internationalen Jazzhaus Pianowettbewerb in Freiburg (D) und wurde Hauptpreisträger bei den „Generations Masterclasses“ in Frauenfeld (CH).